Dienstag, 23. Mai 2017

Ostseestrand für die Wand

Vor gar nicht so langer Zeit hatte ich noch darüber sinniert (*klick*) und nun wurde mein Plan auch tatsächlich von mir umgesetzt:


Leuchtturm-RIBBA mit Deko


Als ich heute mal kurz beim Möbelschweden vorbeischaute, nahm ich u.a. einen der tiefen weißen RIBBA Rahmen sowie feinkörnigen Dekosand mit. Eigentlich auch noch eine etwas gröbere Variante, aber entweder hab ich die im Kofferaum liegen gelassen oder sie wurde an der Kasse vergessen.
Naja, die feine Dekostreu musste dann eben reichen :)

Zusammen mit ein paar gesammelten Muscheln unterschiedlichster Optik diverser (selbst oder durch Bekannte) bereister Strände war das dann also mein Grundequipment:




Nach einer kurzen Suche wählte ich dann ein Foto vom Juni-Urlaub 2015 auf dem Darß (*klick*), welches ich euch auf dem Blog auch bereits gezeigt habe (dort allerdings leicht zugeschnitten und farblich bearbeitet; hier seht ihr endlich mal das Originalbild):




Wichtig war mir bei der Motivwahl, dass darauf ein Leuchtturm gut zu erkennen ist und sich im unteren Bereich viel Sandstrand befindet, den ich ja optisch durch die 3D-Zugabe ergänzen wollte. Mein Favorit vereint beide Attribute und musste dann bloß noch ein bisschen zugeschnitten (und farblich bearbeitet) werden:




Beim ersten Druck hat mein HP leider nicht nur das dicke Fotopapier von ganz oben, sondern auch das darunter liegende normale Papier mit eingezogen und folglich dann auch bloß dieses bedruckt -.-
Beim zweiten Versuch war ich klüger und hab prophylaktisch sämtliche potenzielle Konkurrenzblätter aus dem Einzugfach verbannt. Jetzt MUSSTE mein Fotopapier bedruckt werden *hehe*
Der unfreiwillige Probedruck hatte dennoch etwas Gutes, denn so konnte ich fürs perfekte Bild noch ein paar kleinere Farb- und Helligkeitskorrekturen vornehmen (der Grün- sowie Rotstich wurde nochmals reduziert und das Bild insgesamt aufgehellt).

Nachdem ich das Foto dann auf einen stabilen weißen Pappträger geklebt hatte, packte ich einige der Muscheln mit dekorativer Seite nach unten in den Rahmen und anschließend schüttete ich reichlich von dem Dekosand darüber (immer daran denkend, dass man hier ja sämtliche Schritte verkehrt herum machen sollte):




Jetzt mussten bloß noch das Bild und die Rückwand darauf befestigt werden:




... et voilà:




Wenn ich mal andere Muscheln oben sehen möchte, brauche ich nur ein bisschen zu schütteln. Dummerweise ist der Dekosand so feinporig, dass er sich dabei - natürlich nur in äußerst geringer Menge (sprich: ein paar Mikrokrümelchen) - seinen Weg nach draußen bahnt.

Perfekt wäre das Ganze, wenn es sich da unten nicht um künstlich geweißten Industriesand von IKEA, sondern stattdessen um den echten von genau dem Ort dieses Fotos handeln würde. Gilt auch für die Muscheln.
Stellt euch mal vor, ihr hättet an euren Wänden von jedem eurer Urlaube exakt ein solches spezielles 3D-Andenken mit Foto. Wäre doch echt nicht schlecht, oder?
Um das evtl. minimal auftretende Rausrieseln vom (nochmal feinporigeren) Original-Sand zu verhindern, müsste man dann eigentlich bloß den Rahmen an der nicht sichtbaren Rückseite mit Packband schön versiegeln. Ich glaub, genau das werde ich jetzt auch noch bei meinem Exemplar machen. Nicht, dass es sich sonst noch fälschlicherweise für eine Sanduhr hält xD

Mehr interessante Werkelideen findet ihr beim aktuellen Creadienstag.

Kommentare:

  1. Ich finde, das sieht echt super aus. Eine total schöne Idee für Urlaubserinnerungen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir für dein liebes Feedback! <3

      Löschen
  2. Diese bösen Konkurrenzblätter :D Hab grad sehr gelacht. Eine ganze Wand voll persönlicher Urlaubs-Bilder mit passendem Sand ist wirklich schön, wenn man den Platz hat und es halt in die Wohnung passt. Sowas kann ja auch schnell ein bissel kitschig werden. Aber in einem Treppenaufgang könnte ich mir das ganz gut vorstellen, glaube ich...

    Wohin hängst/stellst du das nun? Versuche es gerade im Geiste farbtechnisch in eure Wohnung zu integireren :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dass die fiesen Dinger sich aber auch immer so in den Vordergrund drängen müssen *pah*
      Klar, jeder will halt mal ein bisschen Farbe abbekommen, dennoch toleriere ich ein solch rücksichtsloses Verhalten keinesfalls :D

      Treppenaufgang fände ich auch cool.

      Farb- und motivtechnisch würde es bei uns übrigens prima ins große Arbeitszimmer passen, aber da landet es trotzdem nicht. Das Bild wird nämlich ein Geschenk ... für Omma ... zum Geburtstag im August.
      Das Foto entstand nämlich bei einem gemeinsam verbrachten Kurzurlaub und ich dachte mir, dass das bestimmt sehr gut ankommen könnte :)

      Löschen
  3. Das ist richtig toll geworden! <3
    Eine echt gute Geschenkidee - darüber wird sich deine Oma sicher sehr freuen :)

    AntwortenLöschen