Sonntag, 30. April 2017

News

Hier sind mal wieder ein paar Neuigkeiten aus meinem Leben:




Der Liebste ist demnächst häufiger auf einer Weiterbildung in Köln und die hier gezeigten Spezial-Gummiflieger von Haribo gab es auf seinem letzten Hinflug (vorgestern). Ich fand es irgendwie witzig, dass er sie einfach so noch schnell für mich fotografiert hatte, bevor er die kleinen Flugzeuge verschlang :D




Während seiner Abwesenheit nutzte ich dann u.a. die Zeit dafür, in einer bisher noch ungelesenen COUCH zu blättern. Als ich schließlich dieses Parfumpröbchen darin erspähte und neugierigerweise direkt daran schnupperte, folgte sofortige Begeisterung (auch wenn ich es ein bisschen seltsam finde, dass es sich hierbei um ein Männerparfum handelt ... ist m.E.n. eher unisex?!?) :)




Ohne Brille oder Kontaktlinsen bin ich echt ziemlich blind und hilflos (meine Augen weisen jeweils ca. -5 Dioptrien auf). Daher habe ich mich extrem über die kürzliche BGH-Leitsatzentscheidung gefreut, die mir echt wegweisend erscheint: *klick*
Betrifft zwar vorerst nur Privatversicherte und keine Kassenpatienten, aber es lässt echt hoffen, denn in der Urteilsbegründung wird unter anderem angeführt, dass eine Augenlaser-OP als Heilbehandlung anzusehen ist, was wiederum nicht für das Tragen von Brillen und Kontaktlinsen gilt.
Ich hab sowieso nie verstanden, dass zwar einerseits extrem teure geschlechtsangleichende Operationen nebst jahrelangen Hormontherapien von den Krankenkassen übernommen werden, andererseits aber Menschen mit Sehbeeinträchtigungen die Kosten für Brillen und/ oder Kontaktlinsen grundsätzlich komplett selber tragen müssen, wenn deren Werte unter +/- 6 Dioptrien liegen (schon ab +/- 3 Dioptrien sieht man aber richtig schlecht und kann damit bereits keinesfalls mehr verkehrssicher fahren oder Computerbildschirmtexte problemlos erkennen ... warum also diese extrem hoch angesetzte Grenze?) und selbst darüber gibt es lediglich Zuschüsse (gilt im Übrigen auch für Zahnersatz und Hörgeräte, was beides für weitere essentiell wichtige körperliche Funktionen steht).
Für mich persönlich ist das ein totales Paradoxon!




Verwirrt war ich auch, als ich am Donnerstag diese Beschädigung am Kühlergrillrahmen meines Teufelchens entdeckte. Da das Chromteil bei der Abholung Ende Dezeber definitiv unbeschädigt war und ich selbst seither nichts und niemanden touchiert habe, muss das Ganze wohl das Produkt einer Unfallflucht sein. Na toll! -.-




Gestern haben der tMdW und ich dann noch ein kleines Außenthermometer mit zusätzlicher Zeitanzeige in den kleinen roten Flitzer eingebaut. Im Dunkeln. Das war die totale Schnapsidee, sag ich euch! xD
Zum Glück hielt dann nach etwa einstündiger Fummelei alles und funktionierte auch tadellos (witzig fanden wir übrigens den Batterienamen ... ein kleiner Japaner, der meinem ahnungslosen Franzosen hilft *g*).




Diese Woche waren wir am späten Abend auch noch was essen, nachdem ich die bessere Hälfte von der Arbeit abgeholt hatte. Raupe Nimmersatt bestellte sich dazu einen Glücksbringer (Cocktail mit Gin, Holunder, Kranbeere, Zitrone und Sprudel) und ich wählte einen Moskito (alkoholfreier Cocktail mit Minze, Limette, Zucker und Ginger Ale), denn ich setze mich grundsätzlich nicht mit Alkohol im Blut ans Steuer.
Entsprechend verstimmt war ich, als mir ungefragt Anfang der Woche von einem Geburtstagskind beim Bowling ein Glas Sekt spendiert wurde. Die Geste an sich war ja wirklich (!) nett, aber ich hätte mir trotzdem lieber irgendwas Alkoholfreies ausgesucht, weil ich danach noch mit dem Auto nach Hause fahren musste (und obendrein zuvor wochenlang Alkohol gefastet hatte, sodass mich das Zeug bereits aller Vorraussicht nach stärker als sonst treffen würde). Das war ihm aber schlichtweg egal. Er gehört im Übrigen zu der Sorte Mensch, der sich auch nach zwei bis drei großen Gläsern Bier noch locker flockig hinters Steuer setzt (was innerhalb einer Woche bei ihm wohl mindestens 3x vorkommt). Ich finde das bedenklich, aber letztlich ist es sein Leben und seine Verantwortung...




Kulinarisch gibt es dann eigentlich bloß noch obige Bio-Shiitake-Pilze zu zeigen, die ich mir letztens spontan am späten Abend zum halben Preis mitgenommen hatte. Ich mag ja generell Pilze, aber diese hier waren schon irgendwie besonders toll vom Geschmack her und sie werden auch bestimmt demnächst erneut mit in den Einkaufswagen wandern ;)




Ansonsten sind wir heute auch noch im kleinen charmanten Retrokino gewesen (leider kamen wir dieses Mal erst 3 Minuten vor Filmbeginn dort an ... hatten aber wiederum Glück, dass in der letzten Reihe mittig noch zwei Plätze nebeneinander frei waren => die nach uns erscheinenden  Kinobesucher mussten sich allesamt splitten und im praktisch ausgebuchten Saal auf Einzelsitze verteilen) und haben uns dort Guardians of the Galaxy Vol. 2 angeschaut. War auf jeden Fall ein lustiger Film!
Falls Bedarf an einer ausführlichen Kritik bestehen sollte, dann gebt Bescheid ;)




Filmemäßig hatte ich kürzlich im Übrigen mal spontan Lust auf völlig unrealistische/ überzogene Schnulzen mit attraktiven Hauptdarstellern. Da ich sowas eigentlich nicht besitze (mal abgesehen vom Streifen Wie ein einziger Tag, den ich ehrlich gesagt echt überragend finde und bestimmt schon 5x oder so gesehen habe), kaufte ich mir dementsprechend gleich mal vier günstige Nicholas-Sparks-Romanverfilmungen (= offenbar allgemein anerkannter Garant für soeben beschriebene Attribute; bisher existieren wohl bereits 9 Stück), die ich allesamt vorher noch nie gesehen hatte und die meinem bisher einzigen Exemplar davon fortan Gesellschaft im KAXAS Regal leisten: Save Haven, Mein Weg zu Dir, The Choice und Kein Ort ohne Dich (siehe oben). Schon nach dem zweiten Film hatte ich eine massive Liebes-Kitsch-Überdosis, aber ich wollte es ja so xD
Über den kleinen Schreibfehler auf obiger DVD-Hülle musste ich zugegebenermaßen schmunzeln. Wie viele Leute schauen denn über diese Texte, bevor sie in den Druck gehen? Es sind offenbar nicht genügend :D
Scott Eastwood (= seinem Vater Clint wie aus dem Gesicht geschnittene Jugendversion) finde ich übrigens extrem heiß!!! Geht es euch auch so? :)
Von den drei bisher angeschauten Filmen (Save Haven steht derzeit noch aus) gefiel mir Kein Ort ohne Dich noch am besten und Mein Weg zu Dir fand ich wiederum am schlimmsten (da herrscht absolut keine Chemie zwischen den Darstellern).

Kommentare:

  1. Guardians of the Galaxy II muss ich auf jeden Fall auch noch gucken - beim ersten Teil habe ich mich kaputtgelacht.

    Das Parfum von Issey Miyake finde ich auch großartig. Wobei mir der Damen-Duft dann für mich persönlich dann doch eher zusagt ;-) Davon gibt es jetzt auch eine leichtere Version für den Sommer - L'Eau d'Issey (ich glaube, das war in der COUCH auch drin).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Handlung vom zweiten Teil ist zwar total hanebüchen (dahingehend war der erste Film echt besser), aber hier gilt wohl sowieso eher: der Weg ist das Ziel. Auf jeden Fall ist die Fortsetzung wieder extrem lustig!

      Den Damenduft muss ich dann wohl auch mal probeschnuppern. Bin jetzt neugierig geworden :)

      Löschen
  2. Autsch! Das mit dem Kühlergrill ist ärgerlich.
    Bei Brille und Zähnen stimme ich Dir zu.
    Ohne "Sehhilfe" darf man z.B. gar nicht autofahren, aber die Krankenkasse sieht das als Privatvergnügen an.
    Zahnerkrankungen können fiese Folgeerkrankungen auslösen, die wahrscheinlich teurer sind, als eine vernünftige Behandlung/Zahnersatz zu sponsoren...

    Zustände sind das!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Glück gibt's solche chromfarbenen Kühlergrillrahmen schon relativ günstig in der Bucht zu kaufen (für etwa 45 €).

      'Autofahren als Privatvergnügen' bekommt bereits dort erste Risse, wo es beruflich erforderlich ist (z.B. bei Lieferdienst-, Taxi und LKW-Fahrern).
      Selbst das Benutzen öffentlicher Verkehrsmittel wird zum Problem, weil man weder die Anzeigetafel noch die Straßenbahn- oder Busnummern erkennt und womöglich irgendwo fälschlicherweise einsteigt. Das könnte man immer weiter spinnen, aber wahrhaftig nachvollziehen können es wohl letztenendes nur Menschen mit ausgeprägter Sehschwäche. Mein Freund kann z.B. auch nie verstehen, dass ich meine in Reichweite liegende Brille nicht finde und lacht bei meinen lustigen Suchaktionen sogar manchmal. Ich nehme es ihm nicht übel, denn er hat 100% Sehschärfe und weiß folglich gar nicht, wie verschwommen die Welt durch meine Augen aussieht.

      Parodontosebehandlungen werden - soweit ich weiß - von der Krankenkasse übernommen. Nur die teure Zahnersatzgeschichte wird maximal bezuschusst. Das regt mich aber extrem auf (obwohl ich selbst überhaupt noch nicht davon betroffen bin)!

      Löschen
  3. Ich bin der Meinung, dass Brillen, Kontaktlinsen, Lasik-OPs, Zahnreinigungen, Kunststoff-Füllungen, Zahnersatz, Zahnspangen und alle Medikamente aus der Apotheke von den Kassen bezahlt werden sollten. Solche Dinge sind schließlich kein Luxusgut wie eine teure Flasche Champagner. Aber dann würden sich ja alle wieder über die gestiegenen Beiträge beschweren!
    Zu dem Typ, der betrunken Auto fährt: Nein, das ist nicht nur sein Leben, sondern im schlimmsten Fall das eines Unschuldigen, den er dabei tötet! Da haben Freunde meiner Meinung nach die Pflicht, den Schlüssel wegzunehmen und ein Taxi zu rufen, um kein Risiko einzugehen - auch wenn er ja "viel verträgt" und "noch ganz nüchtern" sei - nach drei Bier hat auch ein 100-Kilo-Mann zu viel im Blut, um selbst zu fahren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin da grundsätzlich bei dir, aber ganz so eng sehe ich es dann wiederum doch nicht.
      Wenn man konsequenterweise die Ausführungen des BGH zugrunde legt, dann müssten von den Kassen wirklich nur Heilmethoden übernommen werden. Bei ausgeprägter Sehschwäche also die Lasik-OP, falls medizinisch möglich (sonst Brille ODER Kontaktlinsen nach Wahl 》nicht beides zugleich, weil das schon wieder Luxus wäre) und bei Schwerhörigen Hörgeräte oder eine OP (insofern das überhaupt funktioniert).
      Dass Kunststoffüllungen den Patienten etwas kosten, ist klar. Die Kasse zahlt ja schließlich nur die völlig ausreichende Basismethode mit Amalgam (bzw. im vorderen Bereich und auch bei Amalgamunverträglichkeiten sogar die Kunststoffversionen). Damit ist das Grundbedürfnis nach lochfreien Zähnen definitiv abgesichert.
      Schwierig und richtig teuer wird es erst, wenn mal ein kompletter Zahn ersetzt werden muss. Ein Bekannter von mir konnte deswegen direkt seinen Urlaub stornieren, weil das Ganze über 1.000 Euro kostete (waren bei ihm vielleicht auch mehrere Zähne?). Schweinerei!!! :(
      Bei verschreibungspflichtigen Medikamenten zahlt der Patient derzeit einen definitiv noch völlig moderaten Zuschuss von lediglich 5 €. Die hat man ja sicherlich noch parat ;)

      Versuch du mal, einem etwa 115 kg schweren und über 1,90 m großen Kerl die Autoschlüssel wegzunehmen! Das will ich sehen :D
      Reden bringt bei ihm auch nichts, sodass ich in dieser Angelegenheit schon vor Jahren resigniert habe.
      Ich wünschte allerdings, dass ihn mal eine Poizeistreife zufällig aus dem Verkehr zieht oder dass er mal bei einer seiner Rasertouren durch L.E. erwischt wird. Bei freier Strecke fährt er ja innerorts gerne mal 80 - wurde aber bisher noch nie dabei ertappt.
      So drei Monate zu Fuß gehen und ein Idiotentest würden ihm sicherlich mal ganz gut tun und vielleicht sogar zum Nachdenken anregen.
      Leider liegt das aber nicht in meiner Macht. Leider!!!

      Löschen
  4. Thihi, wenn Marc was "für den Blog!" fotografiert, wird mir auch immer ganz warm ums Herz <3 Guter tMdW!

    Alkoholfreien Caipi, also wie dein Moskito einer ist (?) kenne ich als Ipanema - so toll erfrischend! In beiden Varianten einer meiner liebsten Cocktails!

    Scot Eastwood ist mega heiß! Nur seinetwegen habe ich mir auf a-Prime (also wenigstens kostenfrei) mal einen absolut beknackten Surfer-Film mit Missions-Charakter (Mission Gott, nicht Mission Surfen) angetan. Einfach ein schöner Mann!

    AntwortenLöschen