Sonntag, 23. April 2017

News

Hier findet ihr erneut einige Updates aus meinem Leben :)




Im Katalog hatte ich sie direkt angeschmachtet und musste dann aber kurz darauf feststellen, dass es die abgebildeten Satin-Ballerinas offenbar (noch) nicht in der gezeigten Farbe nude bzw. hellrosa zu kaufen gibt. Irgendwie finde ich das Modell echt super, aber in silber (37-5650) oder schwarz (42-4876) gefällt es mir halt einfach nicht ganz so gut -.-


Jackett mit Volants: H&M
Kette mit Pfeil: H&M (*klick*)
Body: Tchibo
Rock: H&M
Armbanduhr: Tchibo (*klick*)
Clutch: Mitch & Co. by Tchibo (*klick*)
Thermostrumpfhose: Tchibo
Stiefeletten: H&M (*klick*)


Passend zur Ballerinathematik ging es dann gestern Abend noch in die Leipziger Oper. Dort haben wir uns das zweiteilige Ballett Don Juan/ Mozart À Deux angeschaut.




Zunächst haben wir sechs Pas de deux nacheinander von unterschiedlichen Paaren gesehen, die zu Klängen von Mozart jeweils völlig andere Beziehungskonstellationen spielten/ tanzten.
Dann gab es eine Pause in der wir uns eine kleine Erfrischung gegönnt haben und im Anschluss wurde Don Juan aufgeführt. Hierbei ist uns direkt ins Auge gestochen, dass insgesamt vier der auf der Bühne agierenden Ballerinen in Wirklichkeit Männer waren. Dass auch Kerle beim Ballett mitmachen, ist natürlich ganz und gar nicht ungewöhnlich, aber hier schlüpften sie klar erkennbar in Frauenrollen: drei im Chor mit den restlichen Ballerinen und einer sogar als Solotänzer(in). Ich gebe zu, dass ich noch immer darüber grübele, ob der Regisseur das absichtlich so gemacht hat oder ob krankheitsbedingt derart viele Ballerinen ausgefallen sind, dass die Jungs notgedrungen einspringen mussten :D

Insgesamt betrachtet fanden wir die zweite Inszenierung ein kleines bisschen besser, aber das ist nur unser ganz persönlicher Geschmack. Auch wenn der Paartanz stets das Highlight bei einer Ballettaufführung darstellt, war die Aneinanderreihung mit der Zeit dann doch etwas monoton (die bei allen sechs Tanzpaaren durchweg identischen, farblosen Outfits machten es visuell auch nicht gerade besser, obwohl man dadurch natürlich stärker auf die Bewegungen der Tänzer und die Unterschiede in den einzelnen Darbietungen geachtet hat, was sicherlich auch genauso beabsichtigt war).




Gleich im Anschluss fuhren wir dann zum Heimatdorf der besseren Hälfte, weil die Schwiemu in spe kürzlich Geburtstag hatte. Oben seht ihr auch mal unsere mitgebrachten Geschenke für sie (braune Ledertasche, die sie sich zuvor online selbst ausgesucht hatte + Mini-Orchidee + Schlumpf-Haribos für den großen Fan der kleinen blauen Wesen).




Heute Abend hat sie uns dann noch anlässlich ihres Jubiläums ins von der Familie so geliebte italienische Restaurant eingeladen, wo ich mal wieder Gnocchi mit Steinpilzrahmsauce und danach das obligatorische Tiramisu vertilgt habe. Wurde hier auf dem Blog beides schon öfter gezeigt (z.B. vor ziemlich genau 1 Jahr oder erst Mitte November).
Neu war aber dieses Mal das Tagesdessert, für welches sich der Liebste entschieden hatte: italienische Eiscreme. Der absolute Wahnsinn und dermaßen lecker, dass wir sogar den Kellner wegen des Lieferanten (leider ergebnislos) gelöchert haben. Ein bisschen Zabaione und Vanille konnten wir herausschmecken und auch die vereinzelt enthaltenen Rosinen waren kein Problem bei der Identifikation, aber das Zusammenspiel der weiteren Komponenten mit dem uns bereits bekannten Rest war echt einzigartig. Leider war der Chef nicht da, denn der hätte uns bestimmt weiterhelfen können. Jetzt bleibt mir bloß noch das Foto als Erinnerung :'(




Ich liebe ja die Spargelzeit und als Omma kürzlich nach dem Karfreitagsdinner noch einige Stangen übrig hatte, konnte ich schlichtweg nicht widerstehen. Passte dann am nächsten Tag wirklich hervorragend zum Veggieschnitzel! <3




Auch obiges Steinpilzrisotto war sehr lecker. Mit 'nem Stückchen Dekopetersilie hätte es zwar einen ansehnlicheren Eindruck gemacht, aber das ist irgendwie Jammern auf höchstem Niveau ;)




Wegen meiner verschollenen Armbanduhr muss ich jetzt auch nicht mehr traurig sein, denn ich hab sie gefunden, als ich vor Kurzem mein vorübergehendes Bett bezogen hatte ... besser bekannt als Couch KLAMBY. Der Liebste war im Heimatdorf und die neue Matratze braucht frisch ausgerollt satte 72 Stunden Ruhe, bevor man sich erstmals auf sie legen sollte. Dieses Wochenende bot sich dann einfach perfekt für die Aktion an.
Meine MK3178 war im Übrigen unbemerkt in die Spalte zwischen Sitzfläche und Armlehne gerutscht, sodass ich sie jetzt erst durch Zufall wiedergefunden habe. Bin echt froh darüber! :)

Kommentare:

  1. Dass die in der Werbung abgebildete Farbe nicht auf der Website gelistet ist, ist mir bei HM auch mal passiert. Bei Nachfrage stellte sich heraus, dass es nicht alle Farben in allen Ländern gibt. Da soll meine Mama noch einmal sagen, dass es sich im Ausland nicht lohnt ihn HM & Co zu gehen, es gibt sehr wohl Unterschiede :P

    Spargelzeit, yeaaaaaah! Wobei ich zugeben muss auch eine grooooße Liebe für Sauce Hollandaise entwickelt zu haben. Selbstgemacht ist super, aber zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich auch die von Thomy aus dem Tetra Pack gut finde :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei der tollen Garden Collection aus dem Jahr 2010 war auf den damaligen Kampagnenbildern u.a. auch ein tolles weißes lockeres Kleid mit kurzen weiten Ärmeln abgebildet, das es dann aber auch bloß in einem Kornblau zu kaufen gab. In weiß war es aber um Welten hübscher! *_*
      Was für ein Kleidungsstück ist es denn in deinem Fall gewesen?
      H&M Besuche lohnen sich eigentlich immer - egal wo xD

      Psssssst ... Die Thomy-Version kaufe ich auch immer ;)

      Löschen
  2. Hier auch ein Hoch auf die Spargelzeit - bitte ab jetzt jedes Wochenende! Hatte letzte Woche Do dann noch bei IKEA und sie haben es in Hollandaise ersäuft -.- Kenne ich so nicht, weil es bei Muttern nur pur mit max. (Kräuter-)Butter gibt (plus halt andere Beilagen). Aber der Möbelschwede ... klatsch, riesien Haufen Soße drauf - da schmeckste halt auch nix mehr vom Spargel!

    Ich glaube, wir gehen im Winter nochmal ins Ballett. Mo möchte Dornröschen (?) sehen. Grad sind wir mehr im (monatlichen) Opern-Fieber. :-)

    Ach gut, dass die Uhr wieder aufgetaucht ist. "Das Haus verliert nix!" ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich mag Sauce hollandaise, aber auch nur in Maßen. Die IKEAner ersaufen also offenbar nicht bloß im Leipziger Einrichtungshaus das leckere Stangengemüse :D
      Zum Glück kann man ja ggf. auch vorab schon entsprechende Anweisungen geben, damit das Gericht nach den eigenen Vorstellungen ... äh ... gesoßt wird xD
      Mit lediglich (Kräuter-)Butter kenne ich Spargel ehrlich gar nicht - da gibt es zubereitungsmäßig wohl einige regionale Unterschiede :)

      Ich wünschte, es gäbe bei uns mehr klassische Theateraufführungen. Ich liebe Märchen, mag aber meistens keinen Gesang, sodass musikalische Komödien schon mal rausfallen.
      Opern finde ich hingegen noch ganz okay (trotz Gesang), aber da würde mich aktuell eigentlich bloß die Die Zauberflöte oder vielleicht die Niebelungensaga reizen. Mal schauen ... wollen uns ja auch erst im Juli wieder ein Stück ansehen und bis dahin ist noch reichlich Zeit ;)
      Toll, dass ihr hierbei einen monatlichen Rhythmus beibehaltet! Dafür ließe sich der tMdW wohl leider nicht begeistern -.-

      Ja, das dachte ich mir eben auch! :D

      Löschen