Dienstag, 24. Januar 2017

Dresscode

Wie bereits angekündigt, seht ihr nachfolgend meine fünf Kleiderfavoriten für den bevorstehenden Abschlussball unseres Tanzgrundkurses.
Bin schon sehr auf euer Feedback gespannt :)




Nr. 1

ein bereits an anderer Stelle schon mal gezeigter Look (*klick*):
Mango bodenlanges Seidenkleid in schwarz
+
Mango breiter Gürtel
+
H&M Armband mit Glitzersteinen
+
Kaviar Gauche for Zalando Riemchensandalen in schwarz
(würde ich evtl. durch die neuen Ballerinas ersetzen: *klick*)

=> ziemlich elegant, aber auch extrem eng (trotz Größe L!); eine
Wahl dieses Kleides würde bedeuten, dass ich am besagten Abend
(+ Nachmittag) nichts oder zumindest nicht viel essen dürfte, was
sich vielleicht als nicht sonderlich zuträglich für meine Laune auf
dem Ball herausstellen könnte (auch die Kondition leidet evtl.)


Nr. 2

Tchibo Bolero in schwarz
+
Matthew Williamson for H&M Seidenkleid in bunt
+
H&M Gürtel mit Schleife in schwarz
+
Tchibo Thermostrumpfhose in schwarz
+
Deichmann Riemchen-Ballerinas in roségold

 => ist das einzige etwas kürzere Kleid im Rennen
(der Liebste meinte vorhin allerdings bereits zu mir,
dass es wohl nicht nach einem Balloutfit ausschaut,
sondern eher an ein Sommerkleidchen erinnert -.-)


Nr. 3

H&M bodenlanges Kleid in rot
+
H&M Gürtel mit Schleife in schwarz
+
Tchibo Ballerinas in schwarz (*klick*)

=> vom reinen Tragegefühl und der Bewegungsfreiheit her
ist das eigentlich mein Favorit, aber da die Mutti vom tMdW
selbst in einem knallroten Kleid erscheinen wird (das steht
bereits seit Samstag fest), könnte diese Wahl evtl. zu einem
farblichen Overkill an unserem Tisch führen und irritierte
Blicke von den anderen Ballbesuchern heraufbeschwören


Nr. 4

Matthew Williamson for H&M Seidentuch in schwarz/ bunt
+
Matthew Williamson for H&M Maxi-Seidenkleid in schwarz/ bunt
(hier mal im Original zu sehen: *klick*)
+
H&M Armreif in roségold
+
Deichmann Riemchenballerinas in roségold

=> die Schwierigkeit bei diesem Kleid liegt darin, dass
man es aufgrund des Rückenausschnitts nur ohne BH
tragen kann (das extrem tiefe Dekolleté lässt sich mit
dem passenden Seidentuch aus der gleichen Kollektion
prima kaschieren, aber das löst nur das Optik-Problem
und liefert keinen benötigten Halt für den Busen beim
Tanzen); sollte ich jedoch ein schwarzes langärmeliges
Shirt drunter ziehen, könnte ich damit durchaus diese
Hürde überwinden (ich muss wohl mal testen, wie das
ausschaut ... das nächste Bild könnte hierfür vielleicht
schon einen ganz passablen Anhaltspunkt liefern *g*)


Nr. 5

Tchibo Rollkragenpullover in schwarz
+
H&M Conscious Collection Tüllkleid in hellgrün
+
H&M Schleifengürtel in schwarz
+
irgendwelche flachen Schuhe
(sind beim Kleid sowieso unsichtbar)

=> hier liegt das Problem bei der Konfektionsgröße und Länge:
als das Foto im April 2013 entstand, trug ich obenrum noch Gr.
42 (und unten Gr. 40) ... inzwischen bin ich jedoch bei einer Gr.
38/ 40 (unten Gr. 36/ 38) gelandet, sodass ich das Kleid definitiv
ein wenig enger nähen müsste und genau dafür fehlt mir die Zeit
(zumal es auch noch gekürzt werden sollte, weil ich ja unbedingt
flache Schuhe tragen möchte, um den tMdW nicht zu überragen)


Das fliederfarbene Kleid von der August-Hochzeit (*klick*) möchte ich beim Ball im Übrigen nicht tragen, weil es äußerst sommerlich ist und im Zusammenspiel mit einer blickdichten (warmen) Strumpfhose keinesfalls optimal ausschauen dürfte. Für (hautfarbene) Feinstrumpfhosen ist es derzeit wiederum viel zu kalt und somit scheidet das Skaterkleid aus. Ziehe ich dann vielleicht mal zu einem späteren Ball im Sommer an (aber erst, nachdem ich dieses hier getragen habe: *klick*) ;)

Kommentare:

  1. Du hast wirklich eine stattliche Auswahl :)

    Ich fände das erste Kleid ja am tollsten, aber wenn es zu eng ist, bringt es ja nix... das Zweite ist mir nicht "schick" genug, da bin ich auf der Seite des tMdW.

    Das Rote finde ich wegen der langen Ärmel gar nicht so verkehrt, da du ja anscheinend fürchtest kalt zu bekommen? Trägt die SchwieMu denn ein ebenso knalliges Rot? Oder nicht vielleicht was Kürzeres, das auch etwas gedeckter ist? Dann fände ich zwei Mal rot nämlich gar nicht schlimm und du hättest auch die Gelegenheit das rote Kleid mal auszuführen, bei Hochzeiten hält man sich mit der Farbe ja doch meist zurück.

    Das rückenfreie Exemplar ist nun nicht meins - Geschmackssache :)

    Das Letzte ist ein Träumchen - aber nur ohne Rolli und für den Ball wohl auch zu üppig, da tritt es dir noch jemand kaputt. Schwierig, schwierig...

    Das hier fände ich toll für dich: http://www.asos.de/asos/asos-skaterkleid-mit-verziertem-kurzem-oberteil/prd/7041904?iid=7041904&clr=Marineblau&SearchQuery=&cid=8799&pgesize=36&pge=3&totalstyles=309&gridsize=3&gridrow=1&gridcolumn=2

    Dieses Modell kann ich mir an jemandem mit deiner schönen Figur echt super gut vorstellen :)

    Ich muss aber zugeben aktuell nicht traurig zu sein, dass ich kein schönes Kleid brauche, nachdem ich mich nun flüchtig bei asos durchgeguckt habe, stelle ich fest, dass mir da nichts so wirklich zusagt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist lieb, dass du dir so viele Gedanken machst. Hilft mir wirklich sehr. Wie du aber schon richtig festgestellt hast, besitze ich bereits eine stattliche Kleiderauswahl und möchte mir daher aktuell nichts Neues kaufen (zudem ist die Zeit mehr als knapp und reicht nicht mehr für eine rechtzeitige Lieferung).
      Das verlinkte Exemplar wäre sowieso nicht gegangen, weil ich obenrum keine kastenförmigen Schnitte vertrage. Steht meinem Figurtyp leider überhaupt nicht (von wegen ich kann alles tragen *g*).

      Ich schwanke jetzt eigentlich nur noch zw. Nr. 1, 3 und 4 (mit einem langem schwarzen Shirt darunter).
      Das Rot von Nr. 3 (besitzt übrigens einen langen Beinschlitz) ist leider absolut identisch mit dem vom Kleid der Schwiemu in spe. Ihr Modell endet allerdings knapp unterhalb der Knie, ist enganliegend und hat deutlich kürzere Ärmel.
      Ich frage sie heute Abend mal, ob sie etwas gegen einen leichten Zwillingslook hätte.

      P.S.: Das rote Kleid hatte ich schon öfter an ;)

      Löschen
  2. Ich hätte zu dem ersten tendiert, aber wenn es zu spack ist, dass du dich nicht wohlfühlst, würde ich das nicht anziehen. Da werden Tanzen zur Qual, und wofür geht man schließlich auf einen Ball?!
    Das kurze Kleid finde ich auch zu sportlich, und das rote ist auch nicht zu 100% mein Fall, weil ich so ein knalliges Rot einfach ziemlich auffallend finde.
    Die große Robe in hellgrün ist der Knaller, aber definitiv ohne Pulli drunter. Und ich denke, für einen Abschlussball vielleicht eine Nummer zu glamourös (damit könntest du den Opernball rocken ;-)
    Deshalb würde meine Wahl auf das rückenfreie Kleid falle, das finde ich sehr chic. Wobei das "Was-ziehe-ich-drunter-Problem" nicht zu unterschätzen ist. Allerdings fürche ich, dass durch ein Top der "Pfiff" dieses Kleides - sprich der Rücken - zerstört werden würde.
    Das Modell, das Alice bei ASOS aufgetan hat, wäre meiner Meinung perfekt. Ich mag kurze Kleider einfach lieber zum Tanzen (spätestens beim Jive sind lange Roben einfach nur noch hinderlich), und trotzdem ist es ein bisschen "geschlossener".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich warte mal den Tanzabend ab und schaue dann aktuell nach dem Körperumfang für Nr. 1 :)
      Das Tanzen macht mir hier ehrlich gesagt weniger Sorgen als ein längeres Sitzen (ich hoffe einfach mal, dass wir nicht durchtanzen müssen *lol*).

      Ich mag ein knallige Rot sehr gerne. So unterschiedlich können Geschmäcker sein ;)

      Das von Alice vorgeschlagene Kleid finde ich leider nicht gut. Möchte mir außerdem aus Platz-, Finanz- und Zeitgründen momentan erstmal keine weiteren Kleider zulegen - egal, wie hübsch sie auch sein mögen ;)

      Den Jive haben wir übrigens erst diese Woche gelernt. Wird daher kein Thema beim Grundkurs-Ball sein *g*

      Danke für dein ausführliches Feedback! Hast mir damit sehr geholfen :)

      Löschen
  3. Was haste denn noch im Kleiderschrank hängen? ;-p

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr viel, aber das kommt in meinen Augen alles nicht wirklich für einen Ball in Betracht.

      Ich wäre vor Schock umgefallen, wenn dir auch nur einer meiner Kleiderfavoriten zugesagt hätte. Klamottentechnisch ticken wir einfach völlig gegensätzlich und das ist auch absolut okay so ;)

      Löschen