Dienstag, 19. Februar 2013

IKEA-Hack: BILLY meets MESNALI

Nach den Stummen Dienern mein inzw. zweiter Hack aus IKEA-Möbelstücken (und zugleich mein allererster Link zum Creadienstag *yeah*):


zwei alte MESNALI Spiegel als Türen für mein BILLY Bücherregal Werkzeugregal
=> die beiden Spiegel habe ich mir übrigens über einen längeren Zeitraum verteilt mühsam
über die inzwischen sehr lieb gewonnenen eBay Kleinanzeigen zusammen gesucht :)


VORHER
=> mich machte das offene Regal mit seiner Unordnung schon völlig kirre


neben den 3 bereits erwähnten Möbelstücken braucht man eigentlich nur noch 6 Scharniere
(setze jetzt einfach voraus, dass in fast jedem Haushalt 36 kl. Schrauben, ein passender Schraubenzieher,
ein Akkuschrauber nebst Holzbohraufsatz und ein Zollstock zu finden sind ... mehr braucht man hier nicht)


zuerst wurden die Scharniere mit jeweils 4 Schrauben an den Spiegeln angebracht
(aus Stabilitätsgründen sind 3 Scharniere pro Spiegel Pflicht)


danach wurden 4 kleine Zusatzlöcher mit dem Akkuschrauber ins Regal gebohrt,
damit ein Einlegeboden als optischer Abschluss über den oberen Spiegeltürkanten fungieren kann
=> andernfalls hätte es hier eine hässliche Lücke gegeben, da die Spiegel 120 cm
statt der üblichen 98 cm (Abmessung von originalen BILLY Türen) lang sind


zuletzt wurden die Scharniere am Regal mit jeweils 2 Schrauben bündig befestigt


wenn wir grad schon dabei sind, kann ich euch eigentlich auch gleich noch 
den zu versteckenden unschönen ganzen Werkzeug-Krempel zeigen ;)


NACHHER
abschließender Blick auf das komplette Regalkonstrukt
=> zur Abdeckung der oberen Regalhälfte habe ich bereits
das kleine IRJA Gardinenstangen-Set angebracht
(da kommt also noch ein kurzer Vorhang davor)



Nachtrag 15.03.13:
Ihr findet den Hack jetzt auch passenderweise bei den IKEA Hackers :)

Kommentare:

  1. Das ist eine coole Idee und sehr ordentliche Umsetzung! ;)

    AntwortenLöschen
  2. Wow eine tolle Idee und mit großem handwerklichen Talent in die Tat umgesetzt..... In Dir schlummert ein genialer Heimwerker Su...

    AntwortenLöschen
  3. Klasse! Und die Blautöne fügen sich bestimmt schön in die Strandlandschaft ein... Jetzt brauchst Du die versteckten Fächer nicht aufräumen (obwohl sie ja ziemlich gut sortiert aussehen)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die gute Sotierung war ein angenehmer Nebeneffekt vom Umgestaltungsprozess. So nach dem Motto: ''Wenn man schonmal dabei ist ...'' xD

      Löschen
  4. Sieht super aus! Ich bin auch kein Fan von offenen Regalen. Geschlossen wirken sie doch ruhiger im Raum.

    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!
      Das mit den offenen Regalen sehe ich halt genauso und daher kann ich z.B. die teilweise auftretenden Begeisterungsstürme bei offenen/ begehbaren Kleiderschränken nicht so ganz nachvollziehen :)

      Liebe Grüße
      Su

      P.S.: Ich mag deinen creadienstag! ;)

      Löschen