Samstag, 30. Juni 2012

Gewinnspiel

... nein, dieses Mal ist es keins von mir, sondern von der Einrichtungsseite So leb ich :)

Freitag, 29. Juni 2012

Individuelle Deko-Piekser für Cupcakes & Muffins

Eines meiner Mottos: Selbst ist die Frau, wenn sie im www nichts passendes zu kaufen findet! ;)

So zuletzt geschehen bei der Cupcake-Deko-Frage, die ich mir (leider) nur selbst beantworten konnte.
Naja ... zumindest sind meine Piekser-Kreationen schonmal recht individuell, wenngleich auch noch nicht ganz perfekt:


demnächst kommen dann sicherlich noch ein paar mehr hinzu, 
aber für den Anfang finde ich die Auswahl schonmal ganz ordentlich und völlig ausreichend
(die teilw. leicht dunklen Stellen auf den Papielkreisen stammen übrig. vom Alleskleber, 
der hier beim fotografieren zu meinem großen Bedauern leider noch nicht getrocknet war)

Donnerstag, 28. Juni 2012

Schade!

Aber gegen sehr stark spielende Italiener darf man Großchancen nunmal nicht so inflationär vergeben.
Schon gegen Griechenland hätten bei den knapp 60 Torgelegenheiten der Deutschen Nationalmannschaft definitiv mehr als 4 Tore im Endeffekt herauskommen müssen.

Auch die Startaufstellung fand ich äußerst verwirrend: kein Klose, kein Reus, kein Götze, kein Bender aber dafür Schweinsteiger und Podolski, die beide das komplette Turnier über schon nicht in Form sind?

Somit scheiterten wir schon wieder gegen Italien in einem Turnier ... und schon wieder in einem Halbfinale! Lag vermutlich auch mit an den beiden völlig unterschiedlich vorgetragenen Nationalhymnen (Italien: alle inbrünstig; Deutschland: nur ein paar wenige und eher verhalten) :)

Naja, das Leben geht weiter *g*




Ich hoffe nun, dass Spanien als erste Mannschaft überhaupt das Triple (EM 2008, WM 2010 & EM 2012) holen wird, muss aber auch ehrlich gestehen, dass ich einen Sieg Italiens im Finale für ein wenig wahrscheinlicher halte. Immerhin spielt Spanien wie unsere Nationalelf und im Gegensatz zu dem amtierenden Europameister hat sich Italien im Laufe des Turniers deutlicher gesteigert.

Mal schauen... ;)

Mittwoch, 27. Juni 2012

MOPPE auf Kriegsfuß mit meinem Bastelkram

Hier sind Bilder meiner letzten Umgestaltungsaktion einer günstig in der Fundgrube von IKEA erworbenen MOPPE Minikommode:


Motivwahl: Japanische Kriegsflagge


mein Mitbringsel aus der Fundgrube von IKEA


Preisschild als Beweis :)


nach Aufbringung des weißen Acryllacks den Innenkreis der Klebebandrolle aufzeichnen;
danach mit Hilfe eines Lineals (hatte leider nur dieses kleine) die Strahlen nach Gefühl anzeichnen
=> 100%ig perfekt ist mir das leider nicht gelungen, wie man sieht *g*


Zwischenstand


endgültige Position im farblich harmonierenden kleinen Arbeitszimmer
=> Japan-MOPPE beeinhaltet ab sofort meinen Bastelkram
(im darunter stehenden Schubladenelement HELMER sind übrigens meine Meterwaren drin)


Ich liebe MOPPE total und so ist es letzlich auch kein Zufall, dass das inzwischen schon mein drittes entsprechendes Gestaltungsobjekt ist ;)
Hier sind übrigens noch die Links zu meinen beiden anderen Versionen:
* Schmetterlings-MOPPE
* Schneeflocken-MOPPE

Dienstag, 26. Juni 2012

Filmkritik: American Pie - Das Klassentreffen

Wie hatte ich sie doch vermisst, die ewig kindischen Spätpubertären rund um den Oberfreak 'Stiffmaster'. Ganze 13 Jahre nach dem ersten Teil sind nun endlich alle wieder vereint auf der Kinoleinwand zu sehen.
Klar, dass ich mir da meine bessere Hälfte schnappte und wir uns den Film vorletzten Samstag gemeinsam anschauten.
Ob sich ein Kinobesuch lohnt, erfahrt ihr wie immer nachfolgend :)




HANDLUNG:

Zunächst einmal fragt man sich berechtigterweise, warum man ausgerechnet nach 13 Jahren ein Klassentreffen veranstalten muss, wo die doch normalerweise in 10er-Jahres-Schritten stattfinden. Naja, egal - für die Story ist das letztlich sowieso unwichtig ;)

Auf dem besagten Klassentreffen kommen praktisch alle Charaktere der ersten Stunde wieder zusammen und müssen feststellen, dass sich mit der Zeit so einiges verändert hat. Vor allem sie selbst.
Jim ist jetzt ein in Routine gefangener Ehemann und Vater, Finch ein (angeblicher) Weltenbummler, Oz ein bekannter Sportmoderator samt Modelfreundin, Kevin mutierte inzwischen zu einem Hausmann und Stiffler ... tja ... der ist irgendwie noch immer ganz der alte.

Selbstverständlich gibt es auch in diesem Teil wieder die üblichen peinlichen Situationen und Verwicklungen, die einen definitiv zum schmunzeln, hin und wieder sogar auch zum lachen bringen. Von diesen Szenen lebt der Film!




FAZIT:

Mein Fazit fällt dieses Mal vergleichsweise kurz aus: wer Teil 1 mochte, wird auch diesen Film mögen, wem der Erstling hingegen nicht gefiel, der sollte auch nicht in den neuesten Streifen der Reihe gehen.
'American Pie - Das Klassentreffen' ist wirklich gelungen und meiner Meinung nach definitiv besser als der zweite Teil. Ohne Vorkenntnisse (aus Teil 1) wird man vermutlich einige der Anspielungen nicht so ganz verstehen und ggf. seltener lachen. Daher am besten im Vorfeld nochmal den ersten Film der Reihe anschauen, falls möglich.

Von den Schauspielern hat man zwischendurch eigentlich kaum etwas gehört. Einzige Ausnahme: Sean William Scott (Stiffler). Wer solch ein komödiantisches Talent hat (siehe u.a. 'Vorbilder?!'), sollte auch wirklich nicht nur eine einzige Rolle in seinem Leben gespielt haben.

Ich persönlich fand den Film ziemlich gut und denke, dass es sich hierbei um eine recht gelungene Fortsetzung handelt. Wer hingegen kreative Neuschöpfungen und gehobenes Niveau erwartet, der wird bitter enttäuscht werden. Und das ist auch gut so! :)






Den Kinotrailer findet ihr HIER.

Sonntag, 24. Juni 2012

Bubble Tea von McDoof

Top oder Flop?
Diese Frage stellte ich mir vor Kurzem und so mussten die süßen bunten Teekreationen ganz einfach mal (in meinem Fall bei McDonald's) getestet werden :)
 
 




FAZIT:
* recht süß (Diabetes-Gefahr!), aber trotzdem irgendwie total lecker
* Vorsicht beim hochsaugen der kleinen Kügelchen! (Gefahr des Verschluckens)
* besagte Kügelchen haben ähnliche Konsistenz wie in Wasser aufgeweichte Gummibärchen
* schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis: 2,49 € für Regular-Größe (1,99 € Aktionspreis)
* für praktisch alle denkbaren Geschmäcker ist etwas dabei (252 Kombinationsmöglichkeiten)
* es sind aber nicht immer alle Varianten möglich; zuletzt gab's nur 3 wählbare Toppings (Kugeln)
* bleibt abzuwarten, ob sich diese Modeerscheinung auf Dauer im McCafé halten können wird


Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche! :)

Samstag, 23. Juni 2012

Outfit des Tages

Das hier habe ich heute (bei schätzungsweise 24 °C) angezogen:




Wie fast immer ist es natürlich komplett von H&M :)

Freitag, 22. Juni 2012

Cupcake-Döschen farblich angepasst

Auch wenn ich sonst nicht wirklich viel von KIK halte (hässliche Kleidung, Ramschladenstil und minderwertige Qualität), so kann man meiner Meinung nach dort trotzdem bei immerhin zwei Dingen zuschlagen: Socken und Aufbewahrungsdöschen in Cupcake-Form :)

Letztere habe ich mir vor Kurzem reichlich von dort mitgenommen. So sehen/ sahen sie aus:


Original
es gibt zwei verschiedene Größen und 3 verschiedene Farben (lila, rosa & hellblau)
(+ Minispardosen, die ich jedoch nicht kaufte)

Montag, 18. Juni 2012

Kleine Räume effektiv nutzen

Heute gibt's mal eine kurze Schulung von mir zum Thema winzige Zimmer und deren idealen Nutzung bzw. Gestaltung. Die meisten der 16 Tipps dürften euch sicherlich bekannt vorkommen ;)

Bevor hier irgendwer schreit ''Du lebst doch auf über 60 m² - wo ist das denn bitte winzig?'' sollte ich vielleicht noch anmerken, dass ich über 7 Jahre auf lediglich 26 m² (1-Raum-Wohnung ohne Balkon) gelebt habe. Zum Glück ist das inzwischen schon seit einer Weile vorbei *g*

Sonntag, 17. Juni 2012

HEMNES nach optischem Tuning

Eine der schönsten Möbelserien bei IKEA ist ganz klar HEMNES. Leider passt dieser typische Landhausstil bei uns nicht in jedes Zimmer :(
Konkret: lediglich das Schlafzimmer wäre ein geeigneter Aufenthaltsort für HEMNES in unserem Fall.

Macht nix, dachte ich mir. Für unsere letzte übriggebliebene unansehliche Flurecke hatte ich mir ja sowieso bereits das MICKE Schubladenelement in weiß/ orange gedanklich ausgesucht.
Tja ... leider gibt es dieses in der gesuchten Farbe inzwischen aber nicht mehr im IKEA Halle/ Leipzig (Restbestände findet man u.a. noch in Berlin Lichtenberg und Tempelhof).

Klar, dass da in so einer Situation umgehend Panik bei mir ausbricht :O
Erleichertung brachte dann aber das hervorholen des Zollstocks, der MICKE 1,5 cm zuviel für die geplante Ecke attestierte. Da ich keine allzu große Lust habe, an einem 50-Euro-Rollcontainer auch noch rumzusägen (ginge übrigens auf Kosten der Stabilität), musste schnell eine Alternative her.
Eine Festlegung auf den HEMNES Ablagetisch erfolgte recht fix, jedoch passte der Standart-Stil nicht in unseren Flur.
Entgegen meinen Erwartungen hatte ich noch etwas vom heiß geliebten terracottafarbenen Lack übrig, um mich an der Schublade auszutoben. Ein weißer Keramikknauf als neuer Griff ist dann letztlich das Sahnehäubchen gewesen ;)

Seht selbst:


kleine Aktion - große Wirkung

Samstag, 16. Juni 2012

IKEA Midsommar 2012 (Part 2)

Hier kommt nun endlich der zweite Teil der IKEA Midsommar-Schnäppchen im IKEA Halle/ Leipzig (Teil 1 findet ihr übrigens HIER):



Dienstag, 12. Juni 2012

Filmkritik: Vergleich Schneewittchenfilme 2012

Ja, der letzte Kinobesuch liegt inzwischen auch schon wieder eine Woche und 3 Tage zurück. Die verspäteten Filmkritiken in letzter Zeit vermögen den einen oder anderen vielleicht verwirren, sind jedoch auf meine derzeitige Abschlussprüfungsvorbereitung zurückzuführen. In zwei Monaten ist es nämlich bereits soweit ;)

Wie gesagt sind wir im Kino gewesen und zwar in Snow White and the Huntsman. Da wir aber auch am 21. April schon in einem - bisher noch nicht rezensierten - Schneeflitt... äh ... Schneewittchenstreifen gewesen sind (Spieglein, Spieglein - Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen) schlage ich heute gleich mal zwei Fliegen mit einer Klappe.
Am Ende werdet ihr auch noch erfahren, welche der beiden Märchenverfilmungen meiner Meinung nach die bessere ist :)


die berühmte Geschichte rund um einen vergifteten Apfel kam 2012 gleich 2x ins Kino
(oben: Snow White and the Huntsman; unten: Spieglein, Spieglein ...)


HANDLUNG:

Bei der heutigen Kritik setze ich einfach mal voraus, dass jeder von euch - zumindest grob - noch die originale Geschichte von den Gebrüdern Grimm kennt?!? Gut, da bin ich aber froh!

Beide Schneewittchenfilme könnten gegensätzlicher kaum sein: der eine düster und spannend (auch wenn man natürlich weiß, wie es ausgeht), der andere überspitzt und witzig. Eines haben jedoch beide gemeinsam: an die Vorlage wird sich nur äußerst grob gehalten. Das nennt man dann wohl künstlerische Freiheit ;)

Die Actionvariante beinhaltet u.a. eine epische Schlacht am Schluss gegen die Königin mit Schneewittchen als kriegerische Anführerin, was so definitiv nicht wirklich der Vorlage entspricht. Zudem verwunderte es mich ein wenig, dass Schneewittchen hier gleich von zwei Traummännern geküsst wird und erwacht. Da darf man dann am Ende gerne etwas rätseln, für wen von beiden ihr Herz letztlich schlägt. Kristens dümmlichem Grinsen kurz vorm Abspann kann man's leider nicht entnehmen.
Den Auftritt des weißen Hirsches verstehe ich übrigens noch immer nicht. Was zum Henker sollte das?
Ferner finde ich es nicht okay, einen der Zwerge ziemlich rasch sterben zu lassen, sodass es fortan 'Schneewittchen und die 6 Zwerge' heißen müsste. Getoppt wird das Ganze aber noch von Snow Whites 'Heilkünsten'. Äußerst strange! :(

In der Komödie vermisste ich hingegen ganz besonders den vorübergehenden Tod Schneewittchens dank eines Bisses vom berüchtigten Apfel. Erst ganz am Ende gab es eine klitzekleine Anspielung darauf.
Außerdem befreit hier das emanzipierte Schneewittchen den Prinz mithilfe eines Kusses aus seinem (Hunde!)Zauber und nicht umgekehrt.
Überrascht hat mich die äußerst sympathische Königin (Julia Roberts). Schneewittchen war hingegen viel zu NETT - beinahe schon ultranervig - um echte Sympathien (zumindest bei mir) hervorzurufen. Manchmal hatte ich während des Films auch wirklich das starke Bedürfnis, dieser Person ohne Facetten und Kanten (bzw. zusätzlich auch noch dem Drehbuchschreiber) einfach mal eine reinzuhauen...


die böse Königin (oben: Charlize Theron; unten: Julia Roberts)
=> unterschiedlicher konnte sie gar nicht dargestellt werden


machen beide zunächst Jagd auf Schneewittchen, ehe sie sich mit ihr gegen die böse Königin verbünden: 
Huntsman Eric und Prinz Alcott (oben: Chris Hemsworth; unten: Armie Hammer)
=> wieder eine extrem konträre Besetzung :)


das moderne und realitätsnäher skizzierte Schneewittchen (Kristen Stewart) im Vergleich zur 
klassischen Schneewittchen-Schönheit mit überdimensionierten dunklen Augenbrauen (Lily Collins)


FAZIT:

Schaut euch lieber Snow White and the Huntsman an. Trotz seines enormen komödiantischen Potentials und wirklich einigen Szenen voller Ironie und Sarkasmus verschenkt Spieglein, Spieglein ... letztlich doch die Chance, lange im Gedächtnis der Zuschauer zu verbleiben. Das liegt u.a. am offensichtlich hastig abgedrehten Film (man wollte wohl deutlich eher als die Konkurrenz fertig sein) als auch an der oberflächlichen Zeichnung der Charaktere.

Von allen Casts ist Julia Roberts als böse Königin die absolut größte Fehlbesetzung. Nicht nur, dass man sich vor ihr keinesfalls fürchtet und sie stattdessen am liebsten mal drücken möchte (weil alle so gemein zu ihr sind), sie ist außerdem auch nicht mehr die ... tja ... Schönste. Sorry, Sweetheart!

Charlize Theron in der gleichen Rolle (im anderen Film) hat mich hingegen umgehauen. Seit Kaltes Land bin ich ein riesen Fan von ihr ... und das völlig zurecht! So abgrundtief böse habe ich sie noch nie spielen sehen. Man kauft ihr jede einzelne Gesichtsregung ab und möchte am liebsten sofort erstarren. Tolle Leistung!

Zum ewigen Sorgenkind Kristen fällt mir übrigens rein gar nix mehr ein. Wie immer ist sie auch in diesem Film ein mimischer Totalausfall und hat ihr Gesicht nur selten unter Kontrolle. Auch der ständig leicht geöffnete Mund hinterlässt auf Dauer einen eher geistlosen Eindruck. Leider, denn optisch passt sie meines Erachtens nach super in den Film und zur Rolle des Schneewittchens.


zwei unterschiedliche Zauberspiegel-Varianten


Bist du zufällig grad high, Kirsten?


es ist bei Castings offenbar immer recht praktisch, einen berühmten Vater zu haben :)


Hier noch beide Kinotrailer:
Snow White and the Huntsman
Spieglein, Spieglein ...

Sonntag, 10. Juni 2012

AMI Leipzig 2012

Diesen Freitag sind wir zur Automobil International (Kurz: AMI) auf der Neuen Messe in Leipzig gegangen.
In den 8,5 Stunden vor Ort haben wir uns etliche Modelle angeschaut und testeten sogar ein paar davon auf Herz und Nieren während unserer 8 Probefahrten :)

Wer heute am letzten Tag noch hingehen möchte, der kann sich über facebook (falls registriert) einen ermäßigten Eintrittspreis von lediglich 5 € statt der regulären 11,- € sichern. Infos dazu und den entsprechenden Gutschein findet ihr HIER.
Wer mit dem Auto anreist, den erwarten vor Ort Parkgebühren i.H.v. 6 € für den ganzen Tag. Günstiger kommt man durch Nutzung des riesigen Parkplatzes vor Globus weg insofern man bereit ist, bis zur Messe einen etwas längeren Weg zu gehen.
Kostenlos ist wie die Jahre zuvor die Hin- und Rückfahrt mit der Straßenbahn für Inhaber der Eintrittskarte.

Hier sind einige Bilder von unserem AMI-Tag:


heute ist bereits der letzte Messetag


BMW i8 Konzeptfahrzeug (Elektroauto)


Chevrolet Camaro als Teil der Sonderausstellung
(kennt ihr viell. noch als Bumblebee aus dem ersten 'Transformers'-Film)


Mazda Takeri Konzeptfahrzeug



bester Aussteller & beste Hostessenoutfits:

SKODA

das Konzept lautete Citygo (wie der neue Kleinwagen von Skoda)
=> der Tscheche hat eine Ministadt nachgebaut 
(vorherrschende Farben: grün & weiß; sogar bei den Autos)


an mehreren Stellen gab es dort Kunstbäume und futuristisch-stylishe Parkbänke 
(nebst Vogelgezwitscher per Lautsprecher!)


es gab dort auch gratis Drinks mit Crushed Ice 
(Geschmacksrichtungen: Waldmeister oder Apfel; schmeckte beides unheimlich lecker)
=> diese Hostess schien irgendwie ziemlich gelangweilt zu sein ;)


gut erkennbar aufgrund der auffälligen Outfits: die Hostessen
(der Look ist zu 100% auf das Ausstellerkonzept abgestimmt und wirkt echt hip)


noch mehr künstliche Bäume direkt an der Straße 'Skoda Octavia' ;)



schlechtester Aussteller:

DACIA

lustlos platzierte 4 Autos (selbst Smart und Lada hatten mehr am Start!) auf einer kleinen Fläche;
kein Programm, kein Bildschirm, kein GARNIX :(
=> da es sich bei diesem Hersteller jedoch um einen Produzenten von absoluten Billigautos handelt, 
könnte dahinter aber durchaus ein Konzept stehen, das dem (meist mittellosen) Kunden suggerieren soll
''Dacia präsentiert sich hier so, wie auch seine Autos sind: schlicht, unschlagbar günstig & ausreichend.''
(ein größerer Stand bzw. viel Tamtam hätten wohl letztlich auch dem 
bekannten Dacia-Werbeslogan Keine Statussymbole! widersprochen)



schlechteste Hostessenoutfits:

RENAULT

es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem Franzosen und Smart :)
=> die Renault-Hostessen mussten in unsagbar hässlichen und unvorteilhaften Mantelkreationen 
(langärmelig bei der Wärme) in der für das Unternehmen typischen Farbkombi grau-gelb umherwandeln 
(sahen mit den seltsamen Umhängetaschen in schwarz irgendwie nach Alien-Politessen aus *lol*); 
naja ... zumindest fielen sie zwischen den Autos wirklich sehr auf! ;)



unsere Probefahrten:

Renault Mégane Grandtour (Bose Edition)
Auto: 1,6 dCi (130 PS); tolle Optik; schlechte Schaltung; zu behäbig
Host: sehr ruhig; etwas langweilig; keine Ahnung vom Auto; ich musste leider hinten sitzen


Skoda Octavia Combi

Auto: 2,0 TDI (140 PS); nette Optik (sieht aber in schwarz/ weiß nicht gut aus); 
solide Fahreigenschaften; äußerst niedriger Anschaffungspreis
Host: sympathischer Typ; hat uns sehr viel erklärt; ich musste leider hinten sitzen


Hyundai Coupé Genesis

Auto: 2,0 T (275 PS); schöne sportliche Optik; schlechte Übersetzung; klapprige Schaltung; 
hinten können m.M.n. nur Leute bis max. 1,50 m aufrecht sitzen; die 275 PS merkt man absolut nicht
(v.a. nicht im Stop-and-Go-Stadtverkehr & mit Schleichern vor einem auf kurzem Landstraßenabschnitt)
Host: reichte uns noch nicht einmal die Hand zur Begrüßung; arrogant; besserwisserisch; 
richtig schlecht gelaunt (ist wahrscheinl. Normalzustand bei ihm); prahlte die meiste Zeit über; 
ließ mich hinten quasi für quer sitzen (bin mit meinen 1,75 m viel zu groß für die Rückbank gewesen)
... kurzum: ein echter Kotzbrocken, der echt kein Unternehmen repräsentieren sollte :(
=> Hyundai als Automarke kann ich daher leider absolut nicht weiterempfehlen! *kopfschüttel*


Opel Ampera

Auto: Elektromotor (150 PS); tolle Optik; beeindruckende Leistung, enorme Reichweite; 
top Handling; mit ca. 46.000 € (Einstieg) viel zu hoher Anschaffungspreis; 
immerhin ganze 8 Jahre (bzw. bis 160.000 km) Garantie auf Akku (nicht schlecht);
Bezinmotor lädt teilw. den Elektromotor auf (Schmu, um Reichweite zu verlängern *g*);
lohnt sich derzeit eher für Firmen, die ein grünes Image mit ihrer Fahrzeugflotte schaffen wollen
Host: sehr nett; kompetent; äußest jung; ich musste leider hinten sitzen


Opel Insignia Sports Tourer

Auto: 2,0 Biturbo CDTI (195 PS); schöne Optik; top Handling; 
wurde nicht umsonst 'Auto des Jahres' :)
Host: nett; witzig; kannte sich perfekt aus; ich musste leider hinten sitzen;
wir hörten übrigens Metall (per USB-Anschluss) während der Fahrt *g*


Citroen DS4 THP 200

Auto: 1,6 T (200 PS); mittelmäßige Optik; keine überzeugende Verarbeitung des Interiors 
(fragwürdige Materialwahl: Armatur komplett in hellbraunem Leder); durchschnittliches Handling
Host: sehr nett; lustig; wusste einiges über das Auto; der erste, der mich mit vorne sitzen ließ :)


Skoda Octavia RS

Auto: 2,0 TFSI (200 PS); schöne Optik; einwandfreies Handling; äußerst überzeugendes Gesamtpaket; 
das (mit Abstand) beste aller getesteten Autos an jenem Tag! ;)
Host: sehr nett; kompetent; ließ den tMdW viel ausprobieren 
(z.B. einige Beschleunigungen von 0 auf 100); ließ mich mit vorne sitzen


Renault Laguna Grandtour

Auto: 2,0 dCi (150 PS); mittelmäßige Optik (mir gefällt er von hinten überhaupt nicht); 
gutes Handling (Vorder- & Hinterachse lenken zeitgleich: winziger Wendekreis!); 
ebene Ladefläche bei umgeklappter Rücksitzbank (das ist wirklich toll)
Host: etwas verpeilt (kannte dieses Fahrzeug nicht so gut wie eigentlich erforderlich); 
extrem lustig; sehr nett; ließ mich mit vorne sitzen



Werbegeschenke:


Mercedes:
- Poster vom 300 SL racing sports car
- Schlüsselband in dunkelblau (sieht leider recht billig aus)
- Stofftunnel in schwarz (Viell. sowas wie eine Art Loop?)
- Jellybeans in Minitüte (extrem lecker)
Opel:
- Energy Drink, der optisch wie eine Batterie designt wurde (schmeckt okay)
- Pin mit Opelzeichen
Skoda:
- Energy Drink mit Aufschrift 'Treibstoff' (schmeckt klasse)
- Bonbon (ist echt lecker)
BMW:
- gleiches Schlüsselband wie von Mercedes (bloß mit anderem Text)
Vodafone:
- Strandmatte
- Gummibärchen


Unter den Ausstellern fehlten übrigens Chevrolet und Mini. Gerade auf letzteren hatte ich mich eigentlich schon sehr gefreut, weil er bereits bei der vorangegangenen AMI 2010 nicht erschienen war. Das Jahr davor war Mini vor Ort aber wir waren damals leider noch zu jung, um einen der kleinen Sportwagen mal Probe fahren zu dürfen :(

So, das war's dann auch schon wieder von mir zur AMI 2012.
Wie gesagt: falls ihr Zeit und Lust habt, dann schaut doch mal am heutigen letzten Messetag vorbei, insofern ihr dort noch nicht gewesen seid. Ihr solltet je nach Interessenlage mindestens 5 Stunden vor Ort einplanen ;)

Bis zur nächsten AMI in zwei Jahren werde ich von ihm hier träumen:



Dienstag, 5. Juni 2012

Urlaubsmitbringsel

Wollte euch noch fix zeigen, was ich als Mitbringsel vom Diesbar-Seußlitz-Kurztrip ausgesucht hatte:




Diese selbstgemachte Marmelade gab es dort an diversen Ständen zu kaufen (mit einer unendlich großen Sortenauswahl).
Das Merkwürdige daran: niemand war dort weit und breit zu sehen. Stattdessen sollte man 1,50 € in eine kleine Spardose werfen. Was für ein großer Vertrauensvorschuss!
Selbstverständlich habe ich die Beträge jeweils passend hineingeworfen und mich an dem einen Stand für Himbeer-Weintraube und an dem anderen für Erdbeer-Rhabarber entschieden.
Zumindest letzteres schmeckt schonmal super lecker (bisher als einziges probiert)! Kein Vergleich zu den Supermarktprodukten mit ihren vielen künstlichen Zusatzstoffen.

Bin schon am überlegen, demnächst selbst mal eigene Marmelade herzustellen. Wunschsorte: Orange-Chili.
Kennt irgendwer hier zufällig ein passendes und zugleich umwerfend gutes Rezept? ;)

Samstag, 2. Juni 2012

IKEA Midsommar 2012 (Part 1)

Hier kommen - wie versprochen - noch einige der diesjährigen Midsommar-Schnäppchen im IKEA Halle/ Leipzig.
Die meisten davon gibt es übrigens aktuell deutschlandweit gesenkt (als MS-Schnäppchen oder FAMILY-Angebot).