Mittwoch, 31. August 2011

Goodbye, Summer!

Heute ist der letzte Tag im August und damit auch der letzte Tag des kalendarischen Sommers.
Rückblickend bot mir diese Jahreszeit einige kulinarische Highlights.

Hier mal meine Top 5 der leckersten Sommerdelikatessen:


Platz 5

Chinesische Schlamm-Krebse
=> da die armen Krebse furchtbar leiden müssen und der Fleischgewinn wirklich nur minimal ausfällt, 
habe ich meinen 5. Platz ersetzen wollen und entschied mich stattdessen für diesen Evergreen:

ein Golden Delicious ist ein frischer Snack und wir alle wissen doch: 
An apple a day keeps the doctor away!


Platz 4

After-Eight-Eisbecher
=> yummy!


Platz 3

Princess Tarta (von IKEA)
=> nachdem mir von diesem megasüßen Marzipantörtchen auch schonmal richtig schlecht geworden war, 
kann ich es inzwischen nach einjähriger Abstinenz wieder ohne weitere Zwischenfälle genießen :)


Platz 2

Joghurt ''Ecke des Monats'' von Müller (Knallköpfe)
=> kribbelt so toll auf der Zunge! :)


Platz 1

Burger ''Just Stevinho'' von McDonald's
(Wettbewerbs-Sieger)

=> gab es leider nur ganz kurz beim Fast-Food-Marktführer (30.06.-06.07.2011):
paniertes Hähnchenfilet mit Ruccola-Salat und extrem leckerer Salatsauce



Wie schaut eure Top 5 aus?

Wenn man schon nicht kochen kann ...

... sollte man wenigstens so tun, als ob! ;)

In diesem Sinne habe ich vor Kurzem eine bunte Minikochbuch-Sammlung begonnen, die derzeit nur noch um ein Tapas-Büchlein ergänzt werden soll.
Und auch, wenn es noch schätzungsweise acht weitere Exemplare gibt (Indien, Südafrika, Gemüse, Für Männer, Orient, Deutsche Gerichte, ...), interessieren mich diese letztlich nicht wirklich.

Am häufigsten habe ich bisher übrigens das Buch Nudelsaucen benutzt.


Der Clou: 
sie passen aufgeklappt alle wunderbar auf mein umgestaltetes BEKVÄM :)


Den Anfang der Idee bildete im Übrigen ein Geschenk, dass ihr auf dem Bild ganz links außen sehen könnt.

IKEA Katalog 2012: doppelt hält besser! :)

Gefühlte zwei Wochen, nachdem alle anderen bereits den neuen Katalog in ihren Händen halten konnten, bequemte sich vorgestern auch endlich mal ein Sendungszusteller dazu, in unseren Briefkasten ebenfalls ein Exemplar einzuwerfen.

Zum Glück gibt es wahrliche IKEA-Hasser und mindestens einer davon wohnt offenbar im gleichen Haus wie wir. So lag dann auch noch ein weiteres, ziemlich einsames Katalog-Exemplar auf den Briefkästen im Eingangsbereich, dass gerettet werden musste.

Oder rettete es nicht vielmehr mich?
Immerhin brauche ich jedes Jahr zwei aktuelle Kataloge:
1) einer zum reinschreiben (das ist eigentlich weniger ein reinschreiben, sondern vielmehr ein farblich hervorstechendes einkreisen der begehrten Artikel, die meinen Kontostand unweigerlich schmälern werden)
2) und einer zum sammeln (falls man mal in 10 Jahren einen alten Sortimentsartikel GANZ DRINGEND benötigt und den Namen nicht mehr weiß, um auf eBays Nachfolger-Website danach suchen zu können)




Leider kam ich bisher noch immer nicht dazu, ihn mir mal in Ruhe anzuschauen :'(
Dafür stach mir aber direkt das Coverfoto ins Auge und das darauf abgebildete weiße waagerechte Regal an der Wand über dem Fenster.
Klasse Idee zum Platz sparen und eine wahnsinnig geniale Optik!!! :)

Hello Kitty lebt nicht mehr lange ...

... weil sie bald von Keksbegeisterten gegessen werden wird ;)

Vor über einem Monat schenkte mir meine bessere Hälfte folgendes Hello-Kitty-Keksset (in einer wunderschönen Dose, die ich später als Aufbewahrung für meine Ausstechförmchen nutzen möchte):




Aber erst heute kam ich dann endlich mal dazu, die Fertigmischung in rosane (!) Katzen-Look-Butterkekse zu verwandeln, um morgen meine nach Süßigkeiten verrückten Kollegen zu beglücken :)


das war in der Dose drin


100g Butter und ein Ei benötigt man zusätzlich noch


sieht hier zugegebenermaßen ein wenig nach Wurst aus (ähnelt z.B. Lachsschinken recht stark) *g*


auch nach dem 10-minütigen Backvorgang bleiben Wurst-Assoziationen bestehen (nun eher zu Salami)


jetzt sieht es schon viel besser aus: 
was eine Spezial-Zuckergussmischung und Mini-Oblaten so alles bewirken können... ;)


hier mal eine weniger süße Variante (kaum/ ohne Zuckergussglasur)


Habe inzwischen auch mal gekostet und muss gestehen, dass der Geschmack eher mittelmäßig ist (weder schlecht, noch besonders gut). Es wurden von mir durchaus schon bessere Kekse gebacken :)

Montag, 29. August 2011

Menschentypen: 13) Der Devote

Wer A sagt, muss auch B sagen und folglich kommt hier noch das Pendant zum Dominanten: der Devote.


Dabei handelt es sich um einen nachgiebigen, schwachen Menschen, der so einiges dafür tun würde, um nicht anzuecken oder gar aufzufallen. Damit ähnelt er dem Charakter des Mitläufers äußerst stark.


Der Devote nimmt sich grundsätzlich freiwillig zurück, um anderen den Vortritt zu lassen: in Schulaufführungen übernimmt er die langweiligsten und kürzesten Nebenrollen, wenn sich jemand in einer langen Schlange ganz nach vorne drängelt, wird er sich niemals dazu äußern, er verzeiht stets als erstes, wird seinen Partner wohl immer mehr lieben als umgekehrt, im Streit zieht er grundsätzlich den Kürzeren, ...


Wie bei Ying und Yang stellt somit der Devote das passende Gegenstück zum Dominanten dar: je unterwürfiger ein Charakter ist, desto bestimmender sollte daher seine ideale Ergänzung sein, damit die beiden Hälften sich letztlich zusammen im Gleichgewicht befinden :)


Wer von euch ist eher ein dominanter und wer wohl eher ein devoter Mensch?

Menschentypen: 12) Der Dominante

Er ist stets treibende und zugleich auch kontrollierende Kraft: der Dominante.
Man findet ihn einfach überall ... in Partnerschaften, auf Arbeit, unter Nachbarn, auf den Straßen in zahllosen Autos und sogar innerhalb von Freundschaften. Er ist folglich allgegenwärtig.


Doch was zeichnet diesen Menschenschlag überhaupt aus?
Bestimmend und mit einer leichten Überheblichkeit ausgestattet, kontrolliert der Dominante gerne sein Umfeld. Dabei geht es ihm in erster Linie um seine Bedürfnisse, die er bewusst über die aller anderen stellt. Dies führt dazu, dass Parallelen zum Egoisten nicht zu leugnen sind.


Doch der Dominante ist viel mehr als das. Er sorgt für das passende Gegengewicht zum eher schwächlich anmutenden Menschentypus, auch als der Devote bekannt. 
Man sagt zwar im Allgemeinen, dass gleich und gleich sich gern gesellt, allerdings gibt es selbst in den ausgeglichensten menschlichen Gefügen stets einen Teil, der stärker und selbstbewusster als der andere ist. Sogar Forschungen unter eineiigen Zwillingen belegen dies auf beeindruckende Weise.


Folglich dienen dominante Wesenszüge in Menschen lediglich einer Abgrenzung untereinander, die zwangsläufig zu weniger Reibungspunkten führt. Je dominanter ein Teil ist und je schwächer ein anderer, desto weniger Stress bedeutet dies. Sobald aber die Kräfte ähnlich gleich verteilt sind, entstehen zwangsläufig mehr Dispute, weil jeder seine Chance auf Macht und Kontrollausübung ergreifen möchte.
Dies wiederum bedeutet z.B., dass es für eine Partnerschaft letztlich gar nicht wirklich von großem Vorteil sein kann, wenn beide Partner komplett gleichgestellt sind (weil sie einander exakt gleich lieben, identische Interessen haben, das gleiche Einkommen nach Hause bringen, ...).
Ein gewisses Machtgefüge bedeutet letztlich auch deutlich besseren Sex - zumindest einigen Studien zufolge :)


Wie steht ihr zu dieser ganzen Thematik?

Samstag, 27. August 2011

Spieglein, Spieglein an der Wand ...

... UNG DRILL ist der Schönste im ganzen Land! :)

Der ein oder andere hat vielleicht mitbekommen, wie ich vor Kurzem verzweifelt nach einer Spiegellösung für UNG DRILL, dem schicken verspielten schwarzen Bilderrahmen von IKEA, gesucht hatte.
Das hat sich inzwischen erledigt, denn nun gibt es ihn endlich (bzw. plötzlich) auch als Spiegel ... für gerade einmal 9 Cent mehr (also für 29,99 €)! :)




Zumindest schaute ich heute nicht schlecht, als ich mir den besagten Bilderrahmen schnappte, in den Einkaufswagen legte und kurz darauf eine arrangierte Deko-Ecke mit UNG DRILL als Spiegelvariante entdeckte. Eine kurze und ziemlich schräge Nachfrage bei einem IKEA-Mitarbeiter (Wie haben Sie denn das Spiegelglas dort hinein bekommen?) führte zu einem verlegenen Zeigen auf die Spiegelversion in zwei Metern Entfernung. Sein breites Grinsen schien mir sagen zu wollen: Gott, ich habe zurzeit aber echt nur noch mit totalen Idioten zu tun! ;)

Ist das aber nun lediglich ein Zufall gewesen oder liest IKEA tatsächlich auch regelmäßig Blogs?
Mir kanns letztendlich egal sein, denn nun muss ich mir nicht mehr Gedanken darüber machen, wie ich eine Spiegelfolie so echt aussehend wie nur irgendwie möglich in den Rahmen packen kann... *g*

Hier könnt ihr nochmal mein persönliches Spiegel-Happy-End im Schlafzimmer sehen:



Donnerstag, 25. August 2011

Filmkritik: Captain America (3D)

Ein weiteres 3D-Spektakel, das wir uns nicht entgehen lassen wollten, ist Captain America.
Diese Comicverfilmung stellt das letzte noch fehlende Puzzleteil im großen Verfilmungsmarathon von Superhelden dar. Nun trennen uns lediglich noch 9 Monate bis zum Mega-Film-Event im Mai 2012: The Avengers erscheint dann.
Dort werden wir viele alte Bekannte aus dem unerschöpflichen Marvel-Universum wiedersehen: Iron Man, Hulk, Thor und eben auch Captain America (Spidey fehlt leider). Der Kreis wird sich dann also voraussichtlich schließen.

Heute war aber zunächst einmal der erste aller Superhelden an der Reihe :)



Dienstag, 23. August 2011

Amazon-Sommerfest in Leipzig 2011

Das Leipziger Amazon hat nunmehr seit fünf Jahren Bestand und feierte dies vorgestern mit seinem alljährlichen Sommerfest.

Jeder mit einem schwarzen Amazon-Schlüsselbändchen (gab es im Vorfeld für Mitarbeiter und deren Begleitung) konnte dort hingehen und die vielen Attrakionen nutzen, die aber zugegebenermaßen in erster Linie für Kinder angedacht waren (Hüpfburgen, Kletterwände und Co.). Für Erwachsene gab es lediglich ''Human Table Soccer'', was auch recht amüsant anzuschauen war ;)

Die Getränke sowie das Essen spendierte uns Amazon... vielen Dank dafür! Besonders die zahlreichen verschiedenen Crèpes (aus allen Kontinenten) waren superlecker!!!






Zwischendurch wurden auch 2000 Luftballons - einer für jeden Mitarbeiter - gen Himmel geschickt. Das Video davon folgt evtl. später ... wenn ich es schaffe, die Stimmen darauf zu entfernen :)


Dieses schwarze Poloshirt gab es dann auch noch als kleines Andenken für diejenigen, die zufällig ihren Mitarbeiterausweis mitgebracht hatten:


Vorderansicht


Rückansicht


Zum Schluss habe ich mit meiner besseren Hälfte noch an einer Führung durch die heiligen Amazon-Lagerhallen teilgenommen. So konnte er dann auch mal sehen, wo genau ich arbeite.
Zugegebenermaßen wurde jedoch mein Büro nicht mit gezeigt, sondern wirklich nur die Lager- und Versandanlagen-Hallen :)

Samstag, 20. August 2011

Krebsfest im IKEA Halle/ Leipzig 2011

Vorgestern fand das diesjährige Krebsfest im IKEA Halle/ Leipzig statt und wir waren zum ersten Mal dabei.

Hier ein paar Impressionen, damit ihr mal einen Eindruck von der Fressorgie bekommt:


diese fiesen kleinen Dinger hatten jeweils nicht wirklich viel Krebsfleisch zu bieten
(Gott, war das vielleicht ein Gefriemel!)


die Süßwasserkrebse dürfen erst ab dem zweiten August-Mittwoch gefangen werden
(= Eröffnung der Krebssaison) ...


... und so findet das Krebsfest bei IKEA stets im August statt (alle Jahre wieder)




Nach ...
- einem Glas mildem Sekt
- unzähligen roten Schalentierchen
- gefühlten tausend Minibaguette-Stücken mit Kräuterbutter
- einem grünen Wackelpudding
- einem Apfelkuchen mit Schlagsahne
- insgesamt vier Schnäpsen (meine bessere Hälfte trat sämtliche Aquavits an mich ab, weil er diesen Schnaps eklig findet) und
- etlichen Trinkliedern (Animation zum Verzehr von Alkoholika!!!)
... war ich nicht nur extrem kurz vorm platzen, sondern auch durchaus schon ziemlich fahruntüchtig :)

Also ließ ich schweren Herzens den besten Mann der Welt ans Steuer meines geliebten Autos am Ende dieses bezaubernden Abends.

Nächstes Jahr sind wir übrigens wieder mit von der Partie, weil es uns so gut gefallen hat ;) nicht wieder dabei, weil wir keine Tierquälerei (die Krebse durchleben einen 3-5 minütigen qualvollen Todeskampf im kochenden Wasser, bevor sie sterben) unterstützen wollen! :(


Mittwoch, 17. August 2011

5 Jahre sind eine ziemlich lange Zeit...

Nicht nur das Leipziger Amazon feierte am Montag 5-jähriges Jubiläum, sondern ganz zufällig auch mein Freund und ich :)

Wie jedes Jahr am 15.08. gingen wir auch 2011 wieder ins Panorama-Restaurant im höchsten Gebäude Leipzigs. Es gibt insgesamt vier Bereiche, die nach internationalen Metropolen in der jeweiligen Himmelsrichtung benannt sind: St. Petersburg, New York, Kapstadt und Tokio. Wir waren dieses Mal (übrigens zum ersten Mal) in New York:




Die Aussicht von dort oben ist spektakulär!


wäre nicht das kleine Stück schwarzer Fensterbalken zu sehen, 
würde man hier sicherlich von einer Außenaufnahme ausgehen, oder? ;)






meine Wahl für das Hauptgericht seht ihr hier ... es schmeckte extrem lecker!
(die bessere Hälfte entschied sich übrigens für Ravioli mit Sauerkraut *igitt*)


ein Nachtisch durfte natürlich auch nicht fehlen :)


Im Anschluss ging es dann noch auf die Dachterasse:


video


video


Na? Kommt euch dieses Motiv nicht ein wenig bekannt vor? *g*
=> hier die Auflösung des Rätsels


War letztlich ein wirklich wundervoller Abend und ich freue mich schon auf den 15. August 2012, 2013, 2014, ... ;)

Sonntag, 14. August 2011

IKEA Stippvisite: Neuheiten/ Preissenkungen

Gestern machte ich mal wieder einen kurzen Abstecher zum IKEA Halle/ Leipzig.

Dabei fielen mir ein paar Veränderungen auf:


 KLIPPAN Bezug für 2er Sofa: RANTEN grün (65,- €)
NEU! (trifft aber nicht wirklich meinen Geschmack)


KLIPPAN Bezug für 4er Sofa: Alme weiß, Granan schwarz & Vansta dunkelblau 
(je 15,- € statt 65,- € bzw. 75,- €) 
=> ich glaube, dass das 4er-KLIPPAN aus dem Sortiment geht :(


Außerdem noch gesichtet:

- mehrere Packungen (mind. 20) vom Klicklaminat TUNDRA in dunkelbraun für jeweils nur 9,- € statt 18,88 € (2,39 m²)
=> zu finden in der Fundgrube (offenbar Abverkauf eines qualitativ minderwertigen Laminats, das aus dem Sortiment genommen wurde) ... eine Packung davon landete bei uns im Einkaufswagen (für den Flur/ das Wohnzimmer; als Ersatz bei Beschädigungen) *g*

- der RAKKE Kleiderschrank ist für kurze Zeit wieder im Sortiment für unschlagbare 199,- € (Family-Preis)/ 259,- € (Normalpreis)
... brauche ich jedoch nicht (mehr), da mir Ani zur IKEA-Berlin-Lichtenberg-Eröffnung im Dezember 2010 ein Exemplar für lediglich 130,- € gesichert hatte *freu*


Gekauft hatten wir uns übrigens:

- 3 FASTBO Wandpaneele in weiß (für den Flur; die Jacken verschmutzen sonst weiterhin unsere Weiße Wand)
- BLASKA Handfeger/ Kehrschaufel in gelbgrün/ transparent (für die Küche)
- IKEA 365+ Etagère (für die Küche)
- 2 SNÖVITA Kerzen im Glas mit weißen Sternenmotiven (für das Schlafzimmer) => gesenkt auf 0,99 €, da Weihnachtsartikel von 2010 (!) ... die Engelsmotive der gleichen Kerzenserie gibt es im IKEA Halle/ Leipzig übrigens noch massenweise!!!
- 4 FÄRGRIK Teller (tief) in weiß (für die Küche) => ideal für Pasta ;)
- 1 Packung mit 4 Halogen Lampen (für den Flur; als Ersatzleuchten)
- 1 Packung TUNDRA Laminat in dunkelbraun (s.o.)


Wie sah eigentlich euer letzter IKEA-Einkauf aus?

Wandertagebuch: Sächsische Schweiz/ Festung Königstein

Ich bin euch noch Bilder des zweiten Wanderausflugs schuldig geblieben. Dieser führte uns letzten Samstag auf die Festung Königstein.
Ursprünglich als Burg errichtet, wurde sie 1589 kriegsbedingt zur Festung umgebaut.

Hinsichtlich steiler Anstiege und endlos langer Treppen bin ich für die nächsten Monate erstmal versorgt ;)


 in einer dreiviertel Stunde haben wir den Aufstieg leider nicht geschafft :(

Samstag, 6. August 2011

Filmkritik: Bad Teacher

Hammer ... Hammer ... Hammer!!!

Etwas anderes ging mir nicht mehr durch den Kopf seit der gestrigen spätabendlichen Kinovorstellung.
Es ist schon recht lange her, dass ich bei einem Film derart oft lachen musste :)



Freitag, 5. August 2011

Wandertagebuch: Sächsische Schweiz/ Schrammsteine

Ich sollte wohl Folgendes gleich mal vorweg schicken: ich bin nicht gerade der größte Wanderfan. Ehrlich gesagt empfinde ich Wanderungen sogar als anstrengend, langweilig und extrem zeitraubend :)

Der besseren Hälfte zuliebe ziehe ich mir aber trotzdem ab und zu die Wanderschuhe an und mache mich auf den Weg, hohe Felsen und interessante Aussichtsplattformen zu ergründen.

Wie heißt es so schön in einem Sprichwort: ''Der Weg ist das Ziel.'' Ich sehe das allerdings anders in Bezug auf Wanderungen: ich zicke wie verrückt, bis ich die tolle Aussicht am Gipfel erblicke. Dann verstumme ich augenblicklich und genieße einfach nur noch den umwerfenden Blick über Landschaften und Berge.

Die nachfolgende Bilderstrecke gibt euch einen kleinen Einblick über unsere heutige Wanderung. Vielleicht möchtet ihr diese Tour ja auch irgendwann mal machen ...


und los geht sie, unsere kleine Nationalpark-Wanderung :)